Netzwerktreffen 11.10-12.10.2019 Innsbruck

Am Wochenende vom 11. – 12. Oktober findet das jährliche Netzwerktreffen von «Fussballfans gegen Homophobie Österreich» in Innsbruck statt.

Am Freitag-Abend gibt es die Gelegenheit gemeinsam die Eröffnung der Ausstellung „Fan.Tastic Females – Football Her.Story“ zu besuchen welche in diesem Zeitraum in Innsbruck gastiert. Die Ausstellung ist mittlerweile seit über einem Jahr unterwegs und wird im Oktober und November in Österreich Station machen.
Ort: Tivoli Stadion – Westtribüne, VIP-Süd ab 18 Uhr

Das eigentliche Netzwerktreffen findet am Samstag statt:
Ort: Tivoli Stadion – Westtribüne, VIP-Süd ab 10 Uhr

Link zum Facebook Event:
https://www.facebook.com/events/453974515197313/

Hinterlasse einen Kommentar

Homophobie beim Wiener Derby

Wiener Derbys zwischen Rapid und Austria waren in den letzten Jahren stets Begegnungen, bei denen es zu homophoben Ausfällen auf beiden Seiten kam. Eine Verbesserung der Lage war leider auch vergangenes Wochenende nicht anzunehmen.

Diesmal kam es bereits im Vorfeld zu interessanten Diskussionen. Zwei Tage vor dem Spiel gingen die aktiven Fanklubs von Rapid mit einem bemerkenswerten Statement an die Öffentlichkeit (https://www.ultrasrapid.at/…/offener-brief-der-aktiven-gru…/). In der grün-weißen Fanszene soll es zu Fällen sexualisierter Gewalt an Jugendlichen gekommen sein. Im Text heißt es durchaus selbstkritisch, „dass die Beschaffenheit einer Fanszene es dem Mann erleichtert hat, sexualisierte Gewalt auszuüben“. Es wird erklärt, dass in „männerdominierten Kreisen“ mit „starkem Machtgefälle“ Minderjährige besonders gefährdet sind, Opfer sexualisierter Gewalt zu werden und auf professionelle Opferschutzeinrichtungen verwiesen, mit denen bereits Vorgespräche geführt wurden.

Das Wording der Aussendung wird der Problematik absolut gerecht. Sehr kritisch ist jedoch ein Verweis auf einen kürzlichen ermordeten Austriafan zu sehen. Außerdem ist im Text von Homophobie leider keine Rede. Dies wäre wichtig, schließlich ist nicht nur der Männlichkeitskult, sondern auch die in vielen Fanszenen grassierende homophobe Stimmung ein Einfallstor für sexualisierte Gewalt, wie auch in diesem Artikel auf FM4 festgestellt wird: https://fm4.orf.at/stories/2990774/ .

Beim Derby selbst gab dann wie befürchtet einige homophobe Äußerungen: Im grün-weißen Auswärtssektor wurde mehrmals „Schwuler FAK“ angestimmt, homophobe Banner gab es diesmal aber nicht. In der violetten Kurve gab es ein Banner mit der Aufschrift „Beugsame Ultras für immer“ (wobei das „Ultras“ im Stil der Ultras Rapid geschrieben war) und zwei stilisierten Männern beim Analsex. Außerdem wurde ein Spruchband mit dem Slogan „Todesstrafe für Kinderficker!“ präsentiert – was sowohl inhaltlich als auch bezüglich der Diktion klar als rechtsextrem einzustufen ist. Bereits im Vorfeld war die Absbergbrücke, über die die Rapidfans zum Auswärtssektor gehen mussten, mit dem Spruch „UR Kinderfreunde hier lang“ beschmiert worden.

Grundsätzlich möchten wir zum Thema weiterhin auf unsere Stellungnahmen von Februar 2018 verweisen:

https://www.facebook.com/ffghoe/posts/1851214578224261

http://ffgh.blogsport.at/…/zur-aktuellen-diskussion-ueber-…/

Außerdem möchten wir alle Interessierten zum jährlichen Netzwerktreffen der Fußballfans gegen Homophobie einladen, welches dieses Jahr am 11. Und 12. Oktober in Innsbruck stattfinden wird. Dort wird es u.a. einen Vortrag zum Thema Ultras und Männlichkeit geben.

http://ffgh.blogsport.at/…/einladung-zum-netzwerktreffen-a…/

Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zum Netzwerktreffen am 11.-12. Oktober 2019 in Innsbruck

 

11. – 12. Oktober 2019, in Innsbruck*

Am Wochenende vom 11. – 12. Oktober findet das jährliche Netzwerktreffen von «Fussballfans gegen Homophobie» in Innsbruck statt.

«Fussballfans gegen Homophobie» (FfgH) ist 2011 in Berlin im Umfeld der Fans von Tennis Borussia entstanden und inzwischen europaweit in Stadien und Fanszenen präsent. Träger ist der Verein «Fussballfans gegen Homophobie e.V.» in Berlin, wobei der Verein seine hauptsächliche Basis in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat. 2016 wurde die Initiative mit dem Julius Hirsch Preis des Deutschen Fussball-Bunds (DFB) ausgezeichnet.

Seit Jänner 2015 setzt sich der Verein „Fußballfans gegen Homophobie Österreich“ für die Anliegen und Interessen von FfgH in Österreich ein und versteht sich als Plattform, von und für Fans, zur Thematisierung und Bekämpfung homophober Diskriminierung im Fußball, aber auch in der Gesellschaft.

Das Netzwerktreffen in Innsbruck soll zum einen eine Plattform bieten, die in Österreich interessierten Vertreter*Innen von Fangruppen, Sportvereinen, Verbänden, LGBTIQ und weitere Organisationen zusammenzuführen, zu vernetzen und zum anderen, den Austausch der Organisationen über Grenzen hinaus zusammenzuführen und zu fördern. Es sollen Erfahrungen und Ideen ausgetauscht werden wie (auch) gegen Homophobie und Diskriminierung im Fussball und im Sport vorgegangen werden kann.

Programm

Am Freitag-Abend findet der Vortrag „Ultras – Wo Männer gemacht werden“ von Simon Volpers statt.

Der Vortrag wird eine Einführung in die Entwicklung männlicher Geschlechtsidentität geben, die am Beispiel der Ultras veranschaulicht wird. Aus einer geschlechtersoziologischen Perspektive sollen so Möglichkeiten und Unmöglichkeiten von Männern – und Frauen – in den Fankurven herausgearbeitet – und im Anschluss gerne diskutiert – werden.

Das eigentliche Netzwerktreffen findet am *Samstag“ statt. Wir werden uns an diesen Tag austauschen und gemeinsam neue Ideen entwickeln. Das konkrete Programm steht noch nicht fest, sobald es konkretere Pläne gibt, werden wir euch darüber informieren.

Darüber hinaus werden wir am Wochenende gemeinsam die Ausstellung „Fan.Tastic Females – Football Her.Story“ besuchen die in diesem Zeitraum in Innsbruck stattfindet.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Bitte schreibt einfach ein Mail an fghoe@outlook.com
Für Ideen und/oder Fragen stehen wir euch auch gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme und selbstverständlich kann diese Einladung sehr gerne weitergeleitet und geteilt werden!

Viele Grüße von euren Fußballfans gegen Homophobie

**

*Das Netzwerktreffen in Innsbruck wird gemeinsam organisiert von unseren Freund*innen und Partner*innen:

**Fußballfans gegen Homophobie e.V

**F_in (Frauen im Fußball)** https://www.f-in.org/

Hinterlasse einen Kommentar

25.10 Vortrag Ultras und Männlichkeit

*Ultras – wo Männer gemacht werden*

Donnerstag 25.10 19:00 Uhr
EKH Wielandgasse 2-4 1100 Wien

Choreos, Pyrotechnik, Mobfoto
Ultra-Gruppen scheinen einen besonderen Reiz auf junge Männer auszuüben. Trotz einer steigenden Feminisierung des Fußballsports insgesamt, wirkt der harte Kern der Fankurve vor dieser Entwicklung mehr oder weniger gefeit.Optimistische Schätzungen gehen zwar von mittlerweile etwa 10% weiblichen Ultras aus, vielerorts dürfte ihr Anteil aber eher gegen Null tendieren. Antisexistische Initiativen, linke Ultras und einzelne Frauengruppen sind angetreten diesen Status Quo zu verändern, offensichtlich stehen sie dabei aber vor einer gewaltigen Herausforderung. Der Vortrag wird diese zunächst ausklammern und sich hingegen den allseits existenten, für die Ultraszene typischen Praxen und Einstellungen widmen. Dabei wird die Frage nach ihrer geschlechtlichen Aufladung zentral stehen: Was ist denn das, was einen besonderen Reiz auf junge Männer ausübt? Und warum tut es das? Welche Chancen und welche
Probleme entstehen dadurch?

Der Vortrag wird eine Einführung in die Entwicklung männlicher
Geschlechtsidentität geben, die am Beispiel der Ultras veranschaulicht wird. Aus einer geschlechtersoziologischen Perspektive sollen so Möglichkeiten und Unmöglichkeiten von Männern – und Frauen – in den Fankurven herausgearbeitet – und im Anschluss gerne diskutiert – werden.

(Simon Volpers arbeitet journalistisch und wissenschaftlich unter
anderem zu Fußball, Geschlechterverhältnis und Politik, zu sozialen
Bewegungen und zur extremen Rechten. Er ist selbst seit vielen Jahren Fußball-Fan.)

Link zur Veranstaltung auf FB
https://www.facebook.com/events/407137206485827/

Und nach dem Vortrag ist vor der Party https://www.facebook.com/events/294112901414962/
Danke an die Plattform Radikale Linke, dass der Vortrag vor der Antinational Feiertag Party stattfindet 

#FootballPeople #againsthomophbia #liebdochwenduwillst
http://www.out-sport.eu/?lang=de
http://farenet.org/campaigns/footballpeople-action-weeks/

Hinterlasse einen Kommentar

Aktionswochenende gege Homophobie im Fußball

Etwas verspätet aber ein paar Eindrücke vom Aktionswochenende gegen Homophobie im Fußball.
Danke an die Freund_innen der FriedhofstribüneFirst Vienna Football Club 1894 Supporters und das Kicken ohne Grenzen Turnier.

Hinterlasse einen Kommentar